Der Tag; © rbbKultur
Bild: rbbKultur

- Dokumentarfilm: "Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde"

Ein Gespräch mit der Regisseurin Nicola Alice Hens

"Chichinette" heißt auf deutsch "kleine Nervensäge". Die französische Jüdin Marthe Cohn wurde so genannt, weil sie nie lockerließ. In dem Dokumentarfilm "Chichinette - wie ich zufällig Spionin wurde" erzählt die Regisseurin Nicola Alice Hens nun die kaum bekannte Geschichte von Marthe Cohn, die sich 1945 dafür entschied, als Spionin für die Alliierten in Nazi-Deutschland ihr Leben aufs Spiel zu setzen und für das Ende des Krieges zu kämpfen. Heute stellt die Regisseurin Nicola Alice Hens ihren Film in Berlin vor.

"Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde"
Dokumentation, Deutschland 2019
Regie: Nicola Hens

Filmstart: 17. September 2020