Der Tag; © rbbKultur
Bild: Gregor Baron

- Eine großstädtische Installation "Ein Paradies von einer Stadt!"

Ein Beitrag von Michaela Gericke

Trotz seines Umfangs von über 1.300 Seiten blieb "Das Passagen-Werk" von Walter Benjamin unvollendet: Notizen über eine Geschichtsphilosophie des 19. Jahrhunderts, gesehen aus dem 20. Jahrhundert. Der Philosoph und Schriftsteller hatte es als Flaneur in Paris begonnen, und es konnte gerettet werden. Auf dieses Werk bezieht sich nun ein Ausstellungsprojekt, das morgen eröffnet wird: "Ein Paradies von einer Stadt!" - eine großstädtische Installation. Initiator war der Verein "Modell Berlin".

Michaela Gericke war beim Aufbau in der Matthäus-Kirche dabei.