Der Tag; © rbbKultur
Bild: Debora Ruppert

"Kein Raum" im Rathaus Neukölln - Fotoausstellungen porträtieren obdachlose Menschen

Ein Gespräch mit der Fotografin Debora Ruppert

Seit 2009 porträtiert Debora Ruppert wohnungslose Menschen auf den Straßen Berlins. Damit macht die Fotografin eine Parallelwelt sichtbar, die direkt vor der Haustür existiert – unter Brücken, versteckt hinter Büschen in Parks, unter Treppenaufgängen und in Zeltstädten. Ihre Porträts sind nicht voyeuristisch, sie zeigen, dass jedem Menschen eine einzigartige Würde innewohnt.

Noch bis zum 31. Januar 2021 kann man im Rathaus Lichtenberg Schwarzweiß-Fotografien sehen, die aus der ersten Phase starker Kontaktbeschränkungen im Frühjahr 2020 stammen. Am kommenden Freitag, dem 11. Dezember, eröffnet im Rathaus Neukölln die Ausstellung "KEIN RAUM - Begegnung mit Menschen ohne Obdach".

Video | "Obdachlos in Zeiten von Covid-19"