Zu Gast; © rbbKultur
rbbKultur
Bild: rbbKultur

- Detlef Jablonski, Autor und DDR-Zeitzeuge

Gerade ist sein Buch „Einer von Tausend. Eine Berliner Geschichte“ erschienen.

Detlef Jablonskis Kindheit und Jugend in der DDR war hart: Er wurde im Frauengefängnis Jerichow geboren, in dem seine ledige Mutter einsaß, dann nahmen ihn Onkel und Tante auf, die sich als brutale Schläger herausstellten. Als Jugendlicher versuchte er, aus der DDR zu fliehen und kam in ein Arbeitslager.

Ende 2020 hat Detlef Jablonski, der auch als Zeitzeuge arbeitet, seine Autobiografie veröffentlicht: "Einer von Tausend. Eine Berliner Geschichte“.

Peter Claus spricht mit ihm über seine Erfahrungen.