Hamburg: Drei Raubkunst-Bronzen aus dem Land Benin in Westafrika © Daniel Bockwoldt/dpa
rbbKultur
Bild: Daniel Bockwoldt/dpa

- Neuer Leitfaden des Deutschen Museumsbundes

Maria Ossowski berichtet

90 Prozent des afrikanischen Kulturerbes lagern in europäischen Museen und Archiven. Beispiel: die wertvollen "Benin-Bronzen". Wie umgehen mit kolonialer Raubkunst? Der Deutsche Museumsbund hat einen neuen Leitfaden zum "Umgang mit Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten" publiziert und fordert Kulturpolitiker auf, Museen bei der Aufarbeitung ihrer kolonialen Vergangenheit weiter zu unterstützen.

Maria Ossowski berichtet von der Pressekonferenz.