Stephan Märki © Marlies Kross
rbbKultur
Bild: Marlies Kross Download (mp3, 19 MB)

Kulturköpfe | Stephan Märki - "Ständig steckt man Energie in Pandemieprobleme statt in Kunst"

Frank Schmid im Gespräch mit dem Intendanten am Staatstheater Cottbus

Der aus der Schweiz stammende Theatermacher Stephan Märki attestiert sich selbst eine "ostdeutsche Seele" und hatte als neuer Intendant viel vor mit dem Staatstheater Cottbus, dem großen Mehrspartenhaus in der Lausitz.

Wie die Situation – unter Pandemie-Bedingungen – dort ist, was er bislang umsetzen konnte und wie er die nächsten Monate sieht, darüber spricht Frank Schmid mit Stephan Märki in unserer Reihe "Kulturköpfe 2021".

Reihe

Annemie Vanackere © picture alliance / Eventpress Hoensch
picture alliance / Eventpress Hoensch

Kulturköpfe | Annemie Vanackere - "Wir wollen Vielstimmigkeit in unser Haus bringen"

Nähe und körperliche Berührung: auf der Bühne darauf zu verzichten, ist ein Trauerspiel, zumal im Tanztheater. Doch das HAU – Hebbel am Ufer – das Theaterkombinat mit seinen eigentlich drei Spielstätten für diverse Arten der darstellenden Kunst trotzt der Pandemie, neuerdings auch mit HAU4, der digitalen Plattform. Seit neun Jahren leitet Annemie Vanackere das HAU, jetzt hat sie ihren Vertrag bis 2025 verlängert. Wie weiter in der darstellenden Kunst, die eigentlich Nähe und Körperlichkeit braucht? Annemie Vanackere im Gespräch mit Frank Meyer.

Download (mp3, 30 MB)
Kirsten Niehuus © Soeren Stache/dpa
Soeren Stache/dpa

Kulturköpfe | Kirsten Niehuus - "Nirgendwo werden mehr Spielfilme und Serien gedreht als in Berlin-Brandenburg"

Die Berlinale findet nicht wie gewohnt statt, Filme können nur unter erschwerten Umständen gedreht werden - die Filmbranche hat es schwer in Corona-Zeiten. Kirsten Niehuus ist seit 2004 Geschäftsführerin der Filmförderung des Medienboard Berlin-Brandenburg. Peter Claus spricht mit ihr über die Lage der Filmschaffenden, die vierte Staffel von "Babylon Berlin" und weitere geplante Filme.

Download (mp3, 33 MB)
Lars-Christian Koch © Britta Pedersen/dpa
Britta Pedersen/dpa

Kulturköpfe | Lars-Christian Koch - "Der Kolonialismus spielte in der Sammlung eine große Rolle, damit setzen wir uns intensiv auseinander"

Lars-Christian Koch leitet das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst in Berlin und ist zuständig für das, was aus diesen Museen im Humboldt Forum gezeigt werden wird - kein leichter Job in Zeiten, in denen die Restitutionsdebatten immer lauter werden. Wie steht er dazu, was für Konzepte hat er und wie geht es ihm überhaupt mit dem Umzug von Dahlem nach Mitte? Darüber spricht Frank Schmid mit Lars-Christian Koch.

Download (mp3, 28 MB)
Peter Raue © rbb/Karo Krämer
rbb/Karo Krämer

Kulturköpfe | Rechtsanwalt Peter Raue wird 80 - "Shoppingmalls öffnen, Theater und Museen aber zu schließen, ist verfassungswidrig"

Ohne Lockdown wäre er auch jetzt abends immer irgendwo anzutreffen, im Theater, in einer Galerie oder einem Konzertsaal. Peter Raue ist "Anwalt der schönen Künste" - er ist Kunstsammler und -förderer, hat Heiner Müller verteidigt und Christoph Schlingensief unterstützt, das Erzbistum Berlin vertreten für den umstrittenen Umbau der St. Hedwigs-Kathedrale. Er ist ein begnadeter Redner und Kulturmensch durch und durch. Am 4. Februar wird Peter Raue 80 Jahre alt.

Download (mp3, 14 MB)
Paul Spies zu gast im kulturradio; Foto: Gregor Baron

Kulturköpfe | Paul Spies - "Museen müssen ein Ort der Begegnung und des Vergnügens bleiben"

Er kam aus Amsterdam nach Berlin und hat die Stiftung Stadtmuseum ganz schön aufgemischt. Paul Spies ist ein Mann mit vielen Ideen. Jetzt hat er fünf Museen unter seinen Fittichen und ist Chefkurator der Berlin Ausstellung "Berlin Global" im Humboldt Forum. Und er mischt sich in kulturpolitische Debatten ein. Darüber, was bei ihm für dieses Jahr auf der Agenda steht, spricht Peter Claus mit Paul Spies.

Download (mp3, 28 MB)