Julian Volz © Caroline Lessire
rbbKultur
Bild: Caroline Lessire

- Goethe-Institut startet Projekt: "Unzivilgesellschaft"

Ein Gespräch mit Julian Volz vom Goethe-Institut in Brüssel

"Unzivilgesellschaft“: so heißt eine neue Reihe des Goethe-Instituts. Zehn Jahre nach den Bekennervideos der Terrorgruppe NSU und dem Massenmord auf der norwegischen Insel Utøya geht es darum, rechte Gewalt und neonazistischen Terror als gesamteuropäisches Phänomen zu begreifen. Vor diesem Hintergrund lancieren die Goethe-Institute Brüssel, Budapest, Mailand und Oslo das Projekt "Unzivilgesellschaft". Sie wollen genauer untersuchen, welcher Mittel und Praktiken sich die rechten Szenen in Europa bedienen. Und sie wollen gemeinsam überlegen, welche künstlerischen und zivilgesellschaftlichen Strategien dagegen gesetzt werden können. Es wird Ausstellungen geben, die an verschiedenen Orten gezeigt werden und Diskussionsreihen, an denen neben Kulturschaffenden auch Vereine und Bündnisse gegen rechts teilnehmen. Heute, am 8. April, startet die Reihe.

Wir sprechen dazu mit Julian Volz vom Goethe-Institut in Brüssel, das das internationale Projekt initiiert hat.

www.goethe.de

Mehr

Der Tag; © rbbKultur
rbbKultur

Hörspiel - Saal 101 – Dokumentarhörspiel zum NSU-Prozess in 24 Teilen

6. Mai 2013, Oberlandesgericht München: Im Saal A 101 beginnt der Prozess gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte. Es ist das größte Rechtsterrorismusverfahren der deutschen Geschichte. Zehn Morde, zwei Bombenanschläge und 15 Raubüberfälle wurden vom Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) um Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos verübt. Das Dokumentarhörspiel verdichtet 6000 Seiten Protokolle und Notizen der ARD-Gerichtsreporter zu einem einzigartigen Stück Zeitgeschichte und liefert tiefe Einblicke in deutsche Abgründe.

Der Tag; © rbbKultur
rbbKultur

Diskriminierung von Menschen - Rassismus und rassistische Gewalt

Erfahrungen mit Rassismus und rassistischer Gewalt sind keine Ausnahme in Deutschland. Für zu viele gehören sie zum Alltag. Denn wenn Menschen durch Rassismus abgewertet werden, werden sie auch zur Zielscheibe von Gewalt. Auf rbbKultur schauen wir regelmäßig dahin, wo Rassismus und rassistische Gewalt entstehen. Und welche Folgen das hat.