Zwangsvereinigung von SPD und KPD zur SED: V. li., Otto Grotewohl (SPD), Wilhelm Pieck (KPD) und Max Fechner (SPD) © picture alliance / akg-images
rbbKultur
Bild: picture alliance / akg-images Download (mp3, 3 MB)

- 75. Jahrestag: Vereinigung von KPD und SPD zur SED

Ein Beitrag von Peter Meier-Hüsing

Heute vor 75 Jahren wurde die "Sozialistische Einheitspartei Deutschlands" gegründet. In der sowjetisch besetzten Zone schlossen sich die "Kommunistische Partei Deutschlands" und die SPD zur SED zusammen. Die Sowjetunion hatte dafür den nötigen Druck gemacht. Etablieren konnte sich die Vereinigung allerdings nur in der späteren DDR, auch wenn Sozialdemokraten und Kommunisten auch in den anderen drei Besatzungszonen immer wieder zusammen arbeiteten. Peter Meier-Hüsing über die Gründung der SED vor 75 Jahren.