Der Tag; © rbbKultur
Bild: dpa/Daniel Bockwoldt

Kommentar - Benin-Bronzen werden zurückgegeben: Eigentlich selbstverständlich!

Ein Kommentar von Tomas Fitzel

Seit Jahren gibt es Streit um die Benin-Bronzen und gestern Nachmittag war es dann beschlossene Sache: Die Bronzen gehen zurück in ihr Ursprungsland Nigeria. Herausragend hat das Kulturstaatsministerin Monika Grütters genannt. Deutschland werde seiner historischen und moralischen Verantwortung gerecht. Aber ist die Rückgabe nicht längst selbstverständlich? Tomas Fitzel kommentiert.

Zum Hintergrund

Staatsministerin Monika Grütters, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien; © imago-images/Florian Gärtner
imago-images/Florian Gärtner

Benin-Bronzen gehen zurück an Nigeria - Kulturstaatsministerin Grütters erfreut über beschlossene Rückgabe der Benin-Bronzen

Deutsche Museen werden im nächsten Jahr damit beginnen, die Benin-Bronzen an Nigeria zurückgegeben. Unter Leitung von Kulturstaatsministerin Grütters fiel der Beschluss gestern bei einem digitalen Spitzentreffen mit Museumsexperten und politisch Verantwortlichen. Auf rbbKultur sagte Grütters, damit stelle sich Deutschland seiner historischen und moralischen Verantwortung, die koloniale Vergangenheit aufzuarbeiten.