Der Tag; © rbbKultur
Bild: Christoph Soeder/dpa

Call-in - Ist Wohnen in Berlin Luxus geworden?

Wie kann bezahlbarer Wohnraum in Berlin geschaffen oder zurückgewonnen werden?

Wohnungen sind in Berlin zur Mangelware geworden - vor allem bezahlbare Wohnungen. Für eine 30 qm große Wohnung zahlt man im Schnitt 16 Euro pro qm, das ist doppelt so viel wie vor 10 Jahren. Wer neu anmietet, muss im Schnitt sogar mehr als 20 Euro pro qm zahlen.

Wie kann es gelingen, dass auch in attraktiven Ballungsräumen wie Berlin genug Wohnungen für alle da sind? Darüber haben wir gerade auf rbbKultur in der Sendung "Der zweite Gedanke" diskutiert.

Jetzt ist ihre Meinung gefragt: Wie können in Berlin Wohungen für alle enstehen?

Diese Frage wollen wir mit Ihnen diskutieren. Als Expertin im Studio ist Melanie Weber-Moritz, die Bundesdirektorin des Deutschen Mieterbundes.

Rufen Sie uns jetzt an unter: 030 - 30 20 00 40.

Wir freuen uns auf eine rege Diskussion mit Ihnen.