Maria Schrader © Anika Molnár
rbbKultur
Bild: Anika Molnár Download (mp3, 5 MB)

Regisseurin von "Ich bin dein Mensch" - Berlinale: Die Regisseurin Maria Schrader

Ein Beitrag von Anke Sterneborg

Frau liebt Roboter, das ist die Ausgangs-Position von "Ich bin dein Mensch", der dritten Regiearbeit von Maria Schrader. Und wie das oft in Komödien ist, müssen sich die Liebenden erst zusammenraufen, in diesem Fall unter außergewöhnlichen Bedingungen. Nach der Premiere im Wettbewerb der digitalen Branchen-Berlinale im März kann er jetzt auf der Sommerberlinale in den Freilichtkinos endlich auch vor Publikum gezeigt werden. www.berlinale.de

Unsere Filmkritikerin Anke Sterneborg hat Maria Schrader für uns getroffen, ausnahmsweise nicht per Zoom, von Bildschirm zu Bildschirm, sondern von Angesicht zu Angesicht, bei Vogelzwitschern und Windsturm auf einer Parkbank im Prenzlauer Berg.

"Ich bin dein Mensch" - Termine

12.6. | 21:45 Uhr | Freiluftkino Friedrichshain

14.6. | 18:45 Uhr | Museumsinsel

15.6. | 21:45 Uhr | Freiluftkino Biesdorfer Parkbühne

Mehr

Berlinale-Filmvorführung im Freiluftkino Friedrichshain © Jens Kalaene
dpa-Zentralbidl

71. Internationale Filmfestspiele Berlin - Sommer-Berlinale open air mit Publikum

In 16 Freiluftkinos wurden vom 9. bis 20. Juni 2021 beim "Summer Special" zahlreiche Berlinale-Filme gezeigt. Nachdem im März ein digitaler Branchentreff stattfand, war die Sommer-Berlinale ein Publikumsfestival. Der Goldene Bär ging an den rumänischen Regisseur Radu Jude für die Satire "Bad Luck Banging Or Loony Porn". Den Publikumspreis bekam Regisseurin Maria Speth für den Dokumentar-Film "Herr Bachmann und seine Klasse".