Der Tag; © rbbKultur
Bild: picture alliance/ AP/Thibault Camus

Geschichte, die weg muss? - Umstrittenes Colbert-Denkmal: Staatsdiener oder Sklaverei-Ermöglicher?

Unser Korrespondent Cai Rienäcker berichtet

An vielen Orten auf der Welt geraten Denkmäler ins Visier von Aktivist*innen. Sind die historischen Personen, an die sie erinnern, wirklich würdig, auf einem Sockel geehrt zu werden? Und wie geht man z.B. mit Statuen ehemaliger Kolonialherren um?

In der Serie "Geschichte, die weg muss?" blicken wir genauer hin: heute auf die Statue von Jean-Baptiste Colbert vor dem französischen Parlament, die vor etwa einem Jahr zur Zielscheibe einer Farbattacke wurde. Für die einen gilt Colbert, der Finanzminister unter dem Sonnenkönig Ludwig XIV., als Diener des französischen Staats, für andere als Treiber der Sklaverei.

Unser Korrespondent Cai Rienäcker berichtet.

Mehr