Das Logo des Kunstpreises «Praemium Imperiale» ist bei der Bekanntgabe der Preisträger in der James-Simon-Galerie auf einer Videowand zu sehen; © dpa/Christoph Soeder
rbbKultur
Bild: dpa/Christoph Soeder

- Der Kunstpreis Praemium Imperiale wurde heute vergeben

Ein Beitrag von Antje Bonhage

"Weltkulturpreis zum Gedenken an Seine Kaiserliche Hoheit Prinz Takamatsu", so heißt der Preis mit vollem Namen. Der Praemium Imperiale. In den Sparten Malerei, Skulptur, Architektur, Musik und Theater/Film ist er international vielleicht die Ehrung mit dem größten Prestige und gilt deshalb auch als so etwas wie der "Nobelpreis der Künste". Zu den bisherigen Preisträgern gehören beispielsweise Anne-Sophie Mutter, Pina Bausch, Gerhard Richter und Daniel Barenboim.

Heute wurden die diesjährigen Preisträger bekannt gegeben. Antje Bonhage war dabei - in der James-Simon-Galerie in Berlin.

www.praemiumimperiale.org