Der Tag; © rbbKultur
Bild: dpa/Fredrik Sandberg

Gespräch über "Boykott Israels" - Sally Rooney untersagt, dass ihr neuer Roman ins Hebräische übersetzt wird

Ein Gespräch mit der Schriftstellerin Nora Bossong

Die irische Erfolgsautorin Sally Rooney hat untersagt, dass ihr neuer Roman "Schöne Welt, wo bist Du" ins Hebräische übersetzt wird. Ihre Entscheidung hat sie mit einem kulturellen Boykott Israels begründet. War das ein richtiger Schritt? Kommt er zum richtigen Zeitpunkt, besonders wenn man an den wachsenden Antisemitismus in Europa denkt?

Darüber sprechen wir auf rbbKultur mit der deutschen Schriftstellerin Nora Bossong.