Der Tag; © rbbKultur
Bild: Patrick Pleul/dpa

Was Weggeworfenes über unsere Lebensweisen erzählt - Porträt einer Müll-Archäologin

Ein Beitrag von Riccardo Wittig

Verdreckte Parks, überfüllte Müllbehälter, verschmutze Buswartehäuschen - Müll ruft wahrscheinlich in den meisten von uns Abscheu hervor. Und er stellt uns vor Herausforderungen, wenn es um die Entsorgung geht. Durch den Müll ist inzwischen sogar eine ganz neue Wissenschaft entstanden: Die Garbologie - auch Müll-Archäologie genannt.
Aus Sicht der Forschenden erzählt Weggeworfenes jede Menge über unsere Lebensweisen.

rbb-Reporter Riccardo Wittig hat die Müll-Archäologin Eva Becker begleitet.