Annemie Vanackere, Intendantin HAU © Christoph Soeder/dpa
rbbKultur
Bild: Christoph Soeder/dpa

Nach dem Senatsbeschluss - Was heißt 2G+ im HAU Hebbel am Ufer?

Ein Gespräch mit der Intendantin Annemie Vanackere

Gestern hat der Berliner Senat eine Verschärfung der Corona-Regeln beschlossen. 2G (Zutritt nur für Geimpfte und Genesene) galt im Kulturbereich schon seit letzter Woche. Ab Samstag wird daraus 2G+. Das Pluszeichen steht für Abstand, Maskenpflicht oder ein negatives Testergebnis. Was bedeutet das für die Theater?

Die Intendantin des HAU Hebbel am Ufer, Annemie Vanackere, berichtet auf rbbKultur, wie sie den Senatsbeschluss umsetzen will.

Mehr

Berliner Ensemble 2G-Regel © Britta Pedersen/dpa
Britta Pedersen/dpa

Kommentar | Die Kultur und 2G+ - Geh ich hin, unterstütze die Veranstalter oder bleib ich lieber mal weg?

2G gilt ja schon für die Kultur in Berlin und Brandenburg: Ins Theater, Kino oder in Konzerte dürfen nur Geimpfte und Genesene gehen. Diese Regeln werden heute vom Berliner Senat wahrscheinlich noch einmal verschärft. Dann könnten ab dem Wochenende eine Kulturveranstaltung nur diejenigen besuchen, die sich zusätzlich am selben Tag testen lassen, es könnte die Maske am Platz wieder verbindlich werden oder die Zuschauerzahlen könnten reduziert werden. Genaueres wird heute beraten. In Brandenburg wird Ähnliches erwartet. Was aber macht das mit der Kultur und der Bereitschaft, sie als Zuschauer:in zu unterstützen. Gehe ich weiter hin, weil genügend abgesichert? Oder bleibe ich doch lieber zur Sicherheit weg? Barbara Behrendt hat sich darüber Gedanken gemacht.

Download (mp3, 4 MB)