Berlin liest ein Buch
rbbKultur
Berlin liest ein Buch | Bild: radioeins

Gemeinsame Aktion von rbbKultur und radioeins - Berlin liest ein Buch: "Herkunft" von Saša Stanišić

Andrea Heinze berichtet

Ganz Berlin soll zusammen mit rbbKultur und radioeins ein Buch lesen und diskutieren. Ausgesucht wurde dafür der Roman "Herkunft" von Saša Stanišić, der schon 2019 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde und durch den Russland-Krieg in der Ukraine eine neue Aktualität bekommen hat.

Andrea Heinze erzählt, wie ganz Berlin zu einer Lesegemeinschaft werden kann.

Rezension

Saša Stanišić: Herkunft © Luchterhand
rbbKultur

Roman - Saša Stanišić: "Herkunft"

Gute Bücher altern nicht. Saša Stanišićs Roman "Herkunft" gehört zu jenen Büchern, die man im Moment noch einmal mit ganz anderen Augen liest. 2019, als das Buch erschien, gewann Stanišić damit den Deutschen Buchpreis, stand auf den Bestsellerlisten, bekam viel Scheinwerferlicht und zahlreiche positive Rezensionen. Wenn man es jetzt wieder zur Hand nimmt, nur zweieinhalb Jahre später, liest man es mit einem anderen politischen Soundtrack: vor dem Hintergrund des Angriffskrieges auf die Ukraine. Und das verleiht den Fragen, die Stanišić in "Herkunft" verhandelt, eine erneute Dringlichkeit.

Download (mp3, 8 MB)
Bewertung: