Umberto Giordano: Siberia © Dynamic
rbbKultur
Bild: Dynamic

Neue Aufnahmen - Umberto Giordano: Siberia

Eine CD-Kritik von Matthias Kaether

Von Umberto Giordano ist heute vor allem noch ein Kassenschlager auf den Opernbühnen zu Hause - seine Revolutionsoper "Andrea Chénier" gehört nach wie vor zu den populären Opern der Jahrhundertwende. Selten bis gar nicht aufgeführt wird seine Russland-Oper Siberia.

Das Teatro del Maggio Musicale in Florenz hat sich im letzten Sommer an eine Neuinszenierung gewagt, mit der bulgarischen Starsopranistin Sonya Yoncheva in der Hauptrolle. Jetzt ist das Ganze beim Label Dynamic auf CD erschienen.

Was hat einen Vollblutitaliener wie Giordano an einem russischen Stoff gereizt?