Der Tag; © rbbKultur
Bild: rbbKultur

Prozess gegen ehemaligen KZ-Wachmann im Konzentrationslager Sachsenhausen - Verteidiger beantragt Freispruch für mutmaßlichen KZ-Wachmann

Lisa Steger berichtet

Trotz großer Hitze ist heute in Brandenburg an der Havel der Prozess gegen den 101-jährigen mutmaßlichen SS-Wachmann im Konzentrationslager Sachsenhausen fortgesetzt worden - und er neigt sich dem Ende zu. Der Angeklagte muss sich wegen Beihilfe zu mehr als 3.500 Morden verantworten. Sein Verteidiger hat einen Freispruch beantragt. Und auch der Angeklagte bestreitet, bei der SS gewesen zu sein.

Lisa Steger berichtet.