Gorki Theater: And now Hanau, hier: Agnes Lampkin, Regina Leenders, Tim Weckenbrock; © Bettina Stöß
rbbKultur
Bild: Bettina Stöß Download (mp3, 10 MB)

Theaterstück von Tuğsal Moğul - "And Now Hanau" im Schöneberger Rathaus

Ein Gespräch mit dem Regisseur Tuğsal Moğul

Es ist inzwischen fast vier Jahre her. Am 19. Februar 2020 erschoss im hessischen Hanau ein Rechtsextremist neun Menschen mit Einwanderungsgeschichte. Diese rassistisch motivierten Gewalttaten gelten als eines der brutalsten Verbrechen der jüngeren deutschen Geschichte. Der Täter hat sich nach seinen Verbrechen selbst getötet. Es gab keinen Gerichtsprozess, keine gerichtliche Aufarbeitung der Taten. Damit bleiben viele Fragen offen.

Im Theaterstück "And Now Hanau", das morgen Berlin-Premiere hat, werden einige davon gestellt. Für Text und Regie zeichnet Tuğsal Moğul verantwortlich, mit dem wir jetzt sprechen.