Klimaaktivistin Luisa Neubauer und der Philosoph Wolfram Eilenberger; © Jens Passoth
Bild: Jens Passoth Download (mp3, 36 MB)

ARD-Themenwoche 2020 | #WIELEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS - Visionen - eine Gefahr für die Freiheit?

Luisa Neubauer: "Die große Bedrohung für die Freiheit geht bei der Klimakrise ganz klar vom Nichthandeln aus." – Die Debatte mit Luisa Neubauer und Wolfram Eilenberger, moderiert von Svenja Flaßpöhler und Natascha Freundel

Sind die Visionen der Klimabewegung eine Gefahr für die individuelle Freiheit? Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer und der Philosoph Wolfram Eilenberger diskutieren über fundamentale Veränderungen im Namen der Wissenschaft, über Ähnlichkeiten zwischen der Klimakrise und der Corona-Pandemie, über die Gefahren von Ökodiktatur oder gar Ökoterrorismus und darüber, wie sich die Ziele von Fridays-for-Future demokratisch umsetzen lassen.

Gäste

Luisa Neubauer, geb. 1996 in Hamburg, ist Klimaaktivistin und die wichtigste Vertreterin der Fridays-for-Future-Bewegung in Deutschland. Gemeinsam mit Alexander Repenning hat sie das Buch "Vom Ende der Klimakrise. Eine Geschichte unserer Zukunft" verfasst (Tropen, 2019).

Wolfram Eilenberger, geb. 1972 in Freiburg, war langjähriger Chefredakteur des Philosophie Magazins und moderiert die „Sternstunde Philosophie“ im Schweizer Fernsehen. Nach seinem Welterfolg "Zeit der Zauberer" (2018) ist nun sein neues Buch "Feuer der Freiheit" erschienen (beide Klett-Cotta).

Wer argumentiert, wir können nicht genug Klimaschutz umsetzen, weil die Demokratie das nicht leisten kann, beendet eine Diskussion, bevor sie angefangen hat.

Luisa Neubauer

Die Perspektiven, dass Klimapolitik selbstbestimmt gelingen kann, sind erschütternd schmal. Es mag sein, dass sie mit den derzeit verfügbaren politischen Mitteln nicht umsetzbar sein wird. Dann muss man sich andere Modelle überlegen. Das wären mit Sicherheit Modelle, die das, was wir als individuelle Freiheit als Kern unserer Existenz begreifen, sehr stark, vielleicht sogar ultimativ einschränken.

Wolfram Eilenberger

Mehr

Demonstration von Fridays for Future in Berlin 2019 | Bild: rbb/Jürgen Todt
rbb/Jürgen Todt

ARD Themenwoche 2020 | #WIELEBEN - Aufschrei der Jugend - Generation "Fridays for Future"

"Fridays for Future": Wer sind die jungen Menschen, die auf die Straße gehen? Der Film begleitet sie und zeigt, wie vielfältig, schöpferisch und kräftezehrend die Protestarbeit ist, er erzählt von ihren Ängsten, Träumen, Erfolgen und Niederlagen. 2020 wird zur großen Herausforderung: Corona hat die Protestform verändert und ihre Forderungen verdrängt. Was macht das mit "Fridays for Future"?

Kind wird in den Himmel geworfen (Quelle: ARD)
ARD

ARD Themenwoche 2020 | #WIELEBEN - Future? Zwischen Klimakrise und Corona

Die Corona-Pandemie hat die Welt, wie wir sie kannten, aus den Angeln gehoben - wirtschaftlich, politisch, sozial. Doch jede Krise bietet auch die Chance, Strukturen zu überdenken, aus Erlebtem zu lernen und neue Ansätze zu wagen. Wie wollen wir wohnen? Wie können wir uns klimafreundlich ernähren? Wie lässt sich Plastikmüll vermeiden? Eine Woche lang diskutieren wir Zukunftsfragen, Ideen für Veränderungen und Wege aus der Krise.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Kommentarfunktion zum Kommentieren von Beiträgen.