Anne Frank (1929-1945)
Bild: imago images / Leemage

Zum 90. Geburtstag von Anne Frank - Für Träume hat es noch gereicht

Von Irmela Körner

Durch ihr Tagebuch ist Anne Frank zu dem berühmtesten Symbol der Opfer der NS-Diktatur geworden. Millionen Menschen haben gelesen, was das jüdische Mädchen aus Deutschland in ihrem Amsterdamer Versteck im Hinterhaus geschrieben hat – zwei Jahre ohne Sonnenlicht, ohne Außenkontakt und in ständiger Angst, entdeckt zu werden.

Oh ja, ich will nicht umsonst gelebt haben wie die meisten Menschen. Ich will den Menschen, die um mich herum leben und mich doch nicht kennen, Freude und Nutzen bringen. Ich will fortleben, auch nach meinem Tod.

Anne Frank, 5. April 1944

Im Feature kommen Annes Vater Otto Frank zu Wort, sowie Miep Gies, die die Familie im Versteck unterstützt hat, und die Sängerin Jin Jaldati, die Anne Frank in Bergen Belsen kennen gelernt hat.

Regie: Till Bergen
Produktion: RB 1995

Meldungen

RSS-Feed