Adam Go Rightly (li.) Autor Max Netter (re.); Foto: © Privat/rbb
Bild: Privat/rbb

- Operation Mindfuck

Robert Anton Wilson zwischen Erleuchtung und Verschwörung
Von Maximilian Netter

Lebendiges, neugieriges und zögerndes Denken gegen dogmatisches, verstopftes und vereistes Denken. Das hält alle meine Interessen zusammen.

Robert Anton Wilson

 

Als die Schriftsteller Robert Anton Wilson und Robert Shea in den Siebzigerjahren zusammen die Illuminatus!-Trilogie veröffentlichten, trafen sie den Nerv eines paranoiden Amerikas. Die Watergate Affäre erschütterte das sowieso schon geringe Vertrauen der Bürger in die politische Führungsriege und sorgte für die Entstehung zahlreicher Verschwörungstheorien.

Um es mit Wilson zu sagen: "Wenn die Politik der Lüge normal wird, werden Paranoia und Entfremdung zum Normalfall des Alltags".

Heute können Populisten und Verschwörungstheoretiker durch das Internet noch schneller ihr Publikum erreichen. Aus Chaos und Informations-Überfluss extrahieren sie einfache Antworten und Erklärungsmodelle. Eine gute Zeit, sich an Robert Anton Wilson und die Operation Mindfuck zu erinnern.

Mit Bernhardt Schütz, Gerd Wameling, Friedhelm Ptok, Matthias Matschke u.v.a.

Regie: Thomas Wolfertz
Produktion: rbb/Dlf/WDR 2017