Pfauenfedern
imago images / imagebroker
Bild: imago images / imagebroker Download (mp3, 27 MB)

- Mit einem schönen Gruß vom Pfau

Sonjas Lebensinhalt war es ihren Mann in seiner Selbstverwirklichung als Künstler zu unterstützen und zu Hause die Kinder zu versorgen. Nachdem er sie verlässt, spürt sie die Folgen: Ohne Mann und ohne Beruf.

Obwohl Sonja und Gerhard schon lange geschieden sind, ist ihre Geschichte eine Ehegeschichte. Noch heute. Er wollte eigentlich eine Japanerin heiraten, aber woher nehmen 1950, in der DDR? Warum sie ihn geheiratet hat, weiß sie bis heute nicht.

Er suchte nach Selbstverwirklichung als Künstler. Sie fand sich ab, mit Hausarbeit und Kindererziehung. Als Gerhard Sonja verlässt, ist sie ohne Beruf. Viele Jahrzehnte nach ihrer Hochzeit schaut Sonja zurück. Zu Leid und Verbitterung gesellt sich Humor und eine tiefe Nachdenklichkeit.

Von: Christine Zander
Mit: Sonja Müller, Gerhard Kurt Müller, Ellen Hellwig
Regie: Holger Rink
Produktion: MDR 1994

ARD Audiothek – Jederzeit das Beste hören