Michael Köhlmeier © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Bild: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

- Das Lied von den Riesen

Eine Begegnung mit dem Geschichtenerzähler Michael Köhlmeier

Krähen beherrschen den engen Horizont. Jedes Blau im Bild ein Auge Oder eine Blume Oder die Schrift auf einem Kuvert; © Michael Köhlmeier
Bild: Michael Köhlmeier

Seit es uns gibt, erzählen wir einander Geschichten. In der Antike wurden Geschichten wahrscheinlich gesungen. Die Melodien sind verschwunden, doch die Abenteuer des Odysseus, die Heldentaten des Achilles ziehen uns noch heute in ihren Bann. Als junger Mann erzählte Michael Köhlmeier Mythen und Sagen live und frei im Radio und wurde damit sehr bekannt.

In "Abendland" zeichnet Köhlmeier eine Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts, verarbeitet schreibend den Tod seiner Tochter. Wie setzen Geschichten uns in Beziehung zur Welt? Was passiert, wenn wir einer Geschichte lauschen, uns Kraft der Fantasie in einen anderen hineinversetzen? Köhlmeier erzählt dem Autor eine Geschichte. Seine Geschichte.

Von Janko Hanushevsky
Regie: der Autor
Produktion: Dlf 2018

Radiophone Gedichte

Kurz und gut; © rbbKultur

Kurz und Gut

Dichterinnen und Dichter von heute lesen radiophone Gedichte. Und vermitteln damit eine Wochenration Reim, Rhythmus und Wohlklang. Komische, merkwürdige, musikalische und elegische Gedichte von Michael Köhlmeier und Nora Gomringer bis Ilma Rakusa und Wiglaf Droste.

Kurz und dicht statt lang und verlabert.