Turmspringen Weltmeisterschaften in Barcelona © picture alliance / Actionplus
picture alliance / Actionplus
Bild: picture alliance / Actionplus Download (mp3, 49 MB)

Coming of Age zwischen Angst und Adrenalin - Turmspringerinnen

My, Kieu, Talisa und Anna sind Turmspringerinnen. Ihr Traum die Olympischen Spiele. Das Feature zeichnet die Erfahrungswelt von Leistungssportlerinnen über 8 Jahre nach.

Ich habe mir bei dem Sprung schon so oft wehgetan und das liegt nicht an der Geschwindigkeit oder wie schnell ich drehe, sondern einfach, ich strecke blind. Ich weiß nicht, wo ich bin und das ist von 10 Metern wirklich sehr schmerzhaft. Wenn man auf den Rücken fliegt, dann kann man nicht mehr atmen und sich nicht mehr bewegen.

My, Kieu, Talisa und Anna sind Turmspringerinnen. Im Alter von fünf Jahren werden sie bei einer Probestunde "gescoutet". Ihre Kindheit und Jugend verbringen sie fast ausschließlich in der Sprunghalle. Trotz aller Entbehrungen lieben die Mädchen ihren Sport, lieben den Kick beim Sprung vom Zehnmeterturm, das Fluggefühl, die Körpererfahrung und Ästhetik. Sie erringen nationale und internationale Meistertitel. Aber es ist der eine große Traum, der alles überstrahlt: die Teilnahme an den Olympischen Spielen, der Höhepunkt einer auf 20 Jahre angelegten Karriereplanung. Aber was, wenn der Plan nicht aufgeht? Was bleibt nach all den Jahren des „Abtauchens“ in eine Parallelwelt und des Verzichts auf Partys, auf eine normale Kindheit und Jugend? Das Feature zeichnet die Gefühls- und Erfahrungswelt der Leistungssportlerinnen über acht Jahre nach.

Von Klaus Schirmer
Regie: Thomas Wolfertz
Produktion: rbb/NDR 2018