"Nachts um halb elf": Spätmarkt in Berlin (Quelle: rbb/Malene Korsgaard Lauritsen)
rbb Presse & Information
Bild: rbb Presse & Information Download (mp3, 27 MB)

Sommerserie Metropolen - Nachts um halb 11 im "Späti International" in Neukölln

Für die Reihe zu Metropolen dieser Welt besuchen wir auch die unmittelbare Nachbarschaft. Um die Ecke, am Ende der Straße, in der Nähe von U- Bahnstationen, oft 24 Stunden lang leuchten die Neonlichter der Spätkaufs und laden ein, die Läden zu betreten.

Du erwischst mich gerade in einem guten Moment. Normalerweise kaufe ich Bier und stehe echt scheiße da, weil ich immer Bier hole und jetzt wo das Mikrofon vor mir ist, hole ich gerade Saft. Ist doch super! Ich bin ein ganz unbescholtener Bürger der nie trinkt. Der immer gut ist zu meinen Mitmenschen.

Neonlichter, Eistruhen mit Tiefkühlkost, kalte Getränke, Regale mit Chips und Süßigkeiten – und die freundliche Begrüßung des Geschäftsführers Mehmet. Das ist der "Späti International" in Berlin-Neukölln. Im "Späti" stellen Großstädter ihr Überlebenspaket für die Nacht zusammen. Oder sie nehmen ihr Bier mit in den Hinterraum, um in Secondhand-Sesseln zu trinken und zu reden.

Was treibt die Kundinnen und Kunden von "Späti International" durch die Nacht? Welche Beziehung haben sie zum Schlaf? Wie klingen ihre Träume? Eine Nah- und Nachtsicht außerhalb der üblichen Ladenöffnungszeiten.

Von Annelien van Heymbeeck
Regie: die Autorin
Produktion: rbb 2015

Sommerserie Metropolen

ARD Audiothek – Jederzeit das Beste hören