Eimerkettenbagger im Tagebau Vereinigtes Schleenhain © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Bild: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa Download (mp3, 26 MB)

ARD-Themenwoche #WIELEBEN - BLEIBT ALLES ANDERS - Klang der Kohle

In Leipzig ist 2038 Schluss mit der Kohle. In der Region knirscht es jetzt schon gewaltig. Die Kumpels murren, Fridays For Future stampfen mit den Füßen. Ein Blick in Geschichte und Konflikte rund um die Kohle in Leipzig.

Uns geht es geht nicht darum, dass die Menschen den Arbeitsplatz verlieren. Sondern es geht darum, in einem globalen oder auch in einem lokalen Kontext, dass Kohle keine Zukunft hat.

Teilnehmer Initiative Ende Gelände

Wenn es keinen Tagebau mehr gibt, (…) dann geht hier alles kaputt. Da wird die ganze Wirtschaft kaputt gemacht.

Beschäftigter Tagebau Vereinigtes Schleenhain

Wie klingt das Ende einer Epoche? Nostalgisch nach scheppernden Kohleschütten und klackenden Briketts im Connewitzer Altbau? Unbeirrbar malmend und mahlend wie die Schaufelräder der Bagger im Tagebau Schleenhain? Sanft wie Wellen auf dem gefluteten Restloch Cospudener See? Am Anfang war Kettenrasseln - Förderkörbe, die im Tiefbauschacht Dölitz schwarzbraunen Rohstoff nach oben holten. Das energiehungrige Leipzig schrie danach und der Puls einer ganzen Industrie-Region schlug über ein Jahrhundert lang im Takt der Spitzhacken, Förderbänder, Kohlemühlen und Kraftwerksturbinen. 2038 wird Schluss sein mit der Kohle in Leipzig. Die Tagebau-Kumpels murren, Fridays For Future stampfen ungeduldig mit den Füßen. Es knirscht in der Region.

Von Lorenz Hoffmann

Regie: Andreas Meinetsberger
Produktion: MDR 2020

Thema

Kind wird in den Himmel geworfen (Quelle: ARD)
ARD

ARD Themenwoche | 15. - 21. November 2020 - #WIELEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS

Die Corona-Pandemie hat die Welt, wie wir sie kannten, aus den Angeln gehoben - wirtschaftlich, politisch, sozial. Doch jede Krise bietet auch die Chance, Strukturen zu überdenken, aus Erlebtem zu lernen und neue Ansätze zu wagen. Wie wollen wir wohnen? Wie können wir uns klimafreundlich ernähren? Wie lässt sich Plastikmüll vermeiden? Eine Woche lang diskutieren wir Zukunftsfragen, Ideen für Veränderungen und Wege aus der Krise.