Sigrid Damm © Thomas Schulze/dpa
Thomas Schulze/dpa
Bild: Thomas Schulze/dpa Download (mp3, 50 MB)

Zum 80. Geburtstag - Im Detail das Leben finden – die Biografin Sigrid Damm

Sigrid Damms Genre ist die literarische Biografie. Für die Schriftstellerin ist jede Notiz von Bedeutung. Durch ihre Detailtreue verführt sie ihre Leser*innen zu einer Zeitreise, fordert sie auf, die Erfahrung der anderen zu teilen.

Ich bin über den Dramatiker Jakob Michael Reinhold Lenz zum Schreiben gekommen. Ich wollte wissen, was ihn zum Verstummen gebracht hat.

Sigrid Damm

"Ich bin über den Dramatiker Jakob Michael Reinhold Lenz zum Schreiben gekommen. Ich wollte wissen, was ihn zum Verstummen gebracht hat. Darüber habe ich meine eigene Sprache gefunden und letztlich auch meine Erfüllung", beschreibt Sigrid Damm den Beginn ihrer literarischen Arbeit. Dem Genre, dem sie sich mit ihrem Lenz-Buch verschrieben hat, bleibt sie bis heute treu: der literarischen Biografie. Jahrelang recherchiert sie für ihre Bücher in Archiven. Jede scheinbar lapidare Notiz ist dabei von Bedeutung. Durch ihre Detailtreue verführt sie ihre Leser*innen zu einer Zeitreise, fordert sie dazu auf, die Erfahrung der an-deren zu teilen, deren Verletzbarkeit zu spüren und damit auch ihre Menschlichkeit. Der Erfolg gibt ihr Recht. Wochenlang stand ihr Doppelporträt der Eheleute "Christiane und Goethe" auf den Bestsellerlisten.

Von Steffen Lüddemann
Regie: Steffen Moratz
Produktion: MDR 2010

ARD Audiothek – Jederzeit das Beste hören