Auf dem Marktplatz seiner Heimatstadt Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt) posiert der als Drehorgel-Rolf bekannte Rolf Becker, 2013; © dpa/Hendrik Schmidt
Bild: dpa/Hendrik Schmidt

Zum 75. Geburtstag Rolf Becker - Mein Geschäft ist das Leben - Porträt eines Drehorgelspielers

Von Sieglinde Scholz-Amoulong

Drehorgel-Rolf ist ein echter Hallenser. Das ist nicht zu überhören. Aber er ist auch weltbekannt. "Von Halle nach Hollywood" war sein Motto nach dem Mauerfall. Er hat in Washington "Wellen gemacht", ist nach Indien gereist und nach Vietnam. Immer dabei: sein Trabi und seine Drehorgel. Auf diesem Weg wurde er zu einem Botschafter des Ostens, der auf witzige Weise und mit Herz die Wiedervereinigung repräsentiert.

Die Produktion aus dem Jahr 1992 ist mittlerweile ein Zeitdokument geworden und zeigt den Lebensweg eines Mannes, der in der DDR ein ordentlicher Büroarbeiter war, bis seine Aussteigernatur siegte und er sich "durch die Weltgeschichte orgelte".

Regie: die Autorin
Produktion: MDR 1992

ARD Audiothek – Jederzeit das Beste hören