Wallfahrtskirche St. Irini bei Kampos, Insel Samos, Griechenland © dpa/imageBROKER/Dr. Wilfried Bahnmüller
dpa/imageBROKER/Dr. Wilfried Bahnmüller
Bild: dpa/imageBROKER/Dr. Wilfried Bahnmüller Download (mp3, 74 MB)

- Wo Ikarus begraben liegt oder "immer gewesen, niemals gestorben, frei von Zeit"

Von Fritz Mikesch

Der Sage nach hat Dionysos, Gott der Fruchtbarkeit und Spender des Weins, einen Teil seiner Kindheit und Jugend auf der griechischen Insel Ikaria verbracht. Sein Einfluss scheint das gemächliche Christentum griechisch-orthodoxer Prägung heute noch kräftig zu färben. Am ersten Mai wird Ostern gefeiert. Gegen Mitternacht des Vortages steht die Tür der kleinen byzantinischen Kirche der heiligen Irene offen. Draußen krachen die Kanonenschläge, drinnen zelebriert der ehrwürdige Pope das Auferstehungs-Zeremoniell, die Leute von Kampos sorgen für Getümmel und was dabei herauskommt, ist ein überzeugendes Beispiel liturischer Improvisation. Der Autor war mit seinem Tonbandgerät dabei. Was Worte nicht schildern können, ist deutlich zu hören.

Regie: Ursula Weck
Produktion: SFB 1995

Mehr

Frohe Ostern © rbbKultur/Christine Schöniger
rbbKultur/Christine Schöniger

Ausflüge, Ausstellungen, Musik - Unsere Tipps für Ostern

Für die Ostertage haben wir Tipps für jedes Wetter zusammengestellt: Empfehlungen für Ausflüge, für den Besuch von Ausstellungen sowie Kino-Tipps. Musik-Fans können 16 Stunden im Opernrausch schwelgen und den "Ring des Nibelungen" der Deutschen Oper hören. Außerdem: Highlights unseres Oster-Programms im Überblick. Wir wünschen Ihnen frohe Ostertage!

ARD Audiothek – Jederzeit das Beste hören