Versprechen © zerocreatives
imago / zerocreatives
Bild: imago / zerocreatives Download (mp3, 23 MB)

- Hoch und heilig?

Das Versprechen

Mal leicht dahingesagt, mal feierlich vorgetragen – Versprechen sind meist einfache Worte und haben doch die Kraft, auf die Zukunft hin zu binden, manchmal ein ganzes Leben lang: Bis dass der Tod uns scheidet! Manche, die ein Versprechen geben, haben es schnell wieder vergessen und brechen es ohne größere Gewissensbisse.

Erwachsenen gegenüber mag das gehen. Wer allerdings ein wichtiges Versprechen an ein Kind bricht, kann dauerhaft seelischen Schaden anrichten. Aber auch, wer einst mit bester Absicht ewige Liebe, Treue oder Keuschheit gelobt hat, kann das nicht garantiert halten. So manches Eheversprechen oder Ordensgelübde hat sich im Laufe der Zeit als nicht tragfähig erwiesen. Ein solches Versprechen zu lösen, ist ein komplizierter, meist schmerzhafter Prozess.

Von Irene Dänzer-Vanotti