Im Hörspielstudio: Holly-Jane Rahlens und Theresa Zertani am Mikrofon (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)
Bild: rbb/Oliver Ziebe

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kinderhörspielpreis 2020 - Stella Menzel und der goldene Faden

Von Holly-Jane Rahlens

Was meinst du, soll ich dir eine Geschichte über einen verzauberten Stoff erzählen? Kein Abrakadabra, aber trotzdem etwas ganz Besonderes.

Großmutter Josephine

Der Deutsche Kinderhörspielpreis geht in diesem Jahr an die rbbKultur-Produktion "Stella Menzel und der goldene Faden"! Am 7. November erhält die gebürtige New Yorkerin Holly-Jane Rahlens, die in Deutschland als Radiomoderatorin und Autorin von Romanen und Hörspielen bekannt wurde, die von der ARD und der Film- und Medienstiftung NRW ausgeschriebene Auszeichnung für Kinderhörspiele. Seit 2006 wird der mit 5.000 Euro dotierte Preis während der ARD-Hörspieltage in Karlsruhe vergeben.

Aus der Jurybegründung

"In 'Stella Menzel und der goldene Faden' liebt Stella ein Kleid aus dem Stoff eines Wandbehangs. Dieses Erinnerungsstück, das Stellas Urgroßmutter aus St. Petersburg nach Berlin mitnahm, begleitet leitmotivisch die Geschicke von vier Generationen in diesem von Geschichten und Geschichte prall gefüllten Hörspiel, das Leonhard Koppelmann mit ebensolcher Opulenz inszenierte: Holly-Jane Rahlens erzählt beherzt vom Überleben mit Traditionen, Verlusten und frischen Erfahrungen; ein Hörspiel für Kinder, das darüber hinaus die gesamte Familie zu fesseln versteht."

Die Laudatio und ein Gespräch mit der Preisträgerin sind hier zu hören.

Zum Stück

Stella besitzt ein Kleid aus einem blauen Seidenstoff, den ihre rus­sische Ururgroßmutter vor 100 Jahren bestickt hat – mit Sternen und Schneeflocken aus Silber­brokat und mit einem goldenen Faden eingefasst.

Als Stella eines Tages das Kleid durch ihre Nach­lässigkeit fast gänzlich zerstört, erzählt ihr ihre Oma Josephine von der Geschichte des Erbstü­ckes: wundersame Erzählungen vom alten Russland, vom Berlin der 1920er Jahre, von der Flucht der jüdischen Familie nach New York und einem Neuanfang in Berlin.

Mit Theresa Zertani, Kiara Scheicht, Stella Blankenburg, Holly-Jane Rahlens, Leslie Malton, Dmitri Alexandrov, Alexander Boll u. a.

Regie: Leonhard Koppelmann
Produktion: rbb 2019
- Ursendung -