Friedrich Dürrenmatt: Der Verdacht © rbbKultur

Zum 100. Geburtstag von Friedrich Dürrenmatt - Der Verdacht (2/5)

Der Kriminalroman spielt in der Nachkriegszeit in der Schweiz. Zentrale Figur ist auch hier – wie schon in Dürrenmatts Roman "Der Richter und sein Henker" – der kauzige, kurz vor der Pensionierung stehende Berner Kommissar Bärlach. Nach einer Operation noch das Krankenbett hütend, stößt Bärlach auf einen schrecklichen Verdacht …

Du hast ihn gekannt. Diesen Lagerarzt Nehle im Lager Stutthof, der Operationen an Häftlingen ohne Narkose durchführte.

Kommissar Bärlach beginnt sich auf die Spur des vermeintlichen Dr. Nehle zu begeben. Dafür lässt er einen alten Bekannten an sein Krankenbett bringen: den Juden Gulliver, der nach verschiedenen anderen Konzentrationslagern auch im Lager Stutthof gelandet war. Im Laufe einer durchzechten Nacht erzählt Gulliver Bärlach, wie er selbst in die Hände des Folterknechts geraten ist.

Mit Franziskus Abgottspon, Franz Matter, Ingold Wildenauer, Daniel Reinhard, Walter Baumgartner, Rudi Kaspar, Michael Gempart, Alice Büngger, Peter Kner, Isabel Menke

Regie: Manfred Mixner
Produktion: Schweizer Radio DRS/SFB/ORB 1999