Musik; © rbbKultur
Bild: Peter Adamik

- Robin Ticciati dirigiert das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin

Konzertaufnahme vom 16. November 2019 in der Berliner Philharmonie

Robin Ticciati will es wissen: Die finale symphonische Trias von Mozart lässt er sein Orchester historisch korrekt auf "Darmsaiten" spielen. Das ist für das Traditionsorchester immer noch Neuland. Die Sinfonien Nr. 39, 40 und 41 entstanden 1788 in rascher Folge und ohne konkreten Auftrag.

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 39 Es-Dur, KV 543
Sinfonie Nr. 40 g-Moll, KV 550
Sinfonie Nr. 41 C-Dur, KV 551

 

Musikliste 01.12.2019 20:04 Konzert am Sonntagabend

Robin Ticciati dirigiert das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin

Tonträger Werk Zeit
rbb-ProduktionLC 00000Best.Nr rbb Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 39 Es-Dur, KV 543 Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Robin Ticciati
Konzertaufnahme vom 16.11.2019 in der Berliner Philharmonie
30:10
rbb-ProduktionLC 00000Best.Nr rbb Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 40 g-Moll, KV 550 Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Robin Ticciati
Konzertaufnahme vom 16.11.2019 in der Berliner Philharmonie
33:33
rbb-ProduktionLC 00000Best.Nr rbb Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 41 C-Dur, KV 551 Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Robin Ticciati
Konzertaufnahme vom 16.11.2019 in der Berliner Philharmonie
38:27
rbbLC 0Best.Nr rbb-Produktion Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 1 D-Dur Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Robin Ticciati
Konzertaufnahme vom29.09.2019 in der Berliner Philharmonie
57:11