- "Berlin - Schicksalsjahre einer Stadt: die 1970er Jahre" - Am Samstag startet die neue Staffel

Ein Gespräch mit Gabriele Denecke, Autorin der Filme über die Jahre 1973 und 1974

Nach den 60ern führt die rbb-Erfolgsserie "Berlin- Schicksalsjahre einer Stadt" ab nächsten Samstag in die 70er Jahre. Das Aufkommen der RAF, der Antritt Erich Honeckers und die Spionageaffäre Guillaume sind dabei genauso Thema wie der Palast der Republik, die Büstenhalter in der DDR oder Reinhard Meys Hit "Über den Wolken". Die Autorin Gabriele Denecke hat für die Filme über die Jahre 1973 und 74 recherchiert und erzählt ein paar der Geschichten, die darin vorkommen, im Gespräch mit Peter Claus.

"Berlin – Schicksalsjahre einer Stadt"
Eine Produktion des rbb
Projektleitung: Rolf Bergmann
Redaktion: Tim Evers, Ulrike Gerster, Franziska Schulz-Elmalih
Autoren/innen: Gabriele Denecke, Lutz Pehnert u. v. m.
Produktion: Rainer Baumert

Die 2. Staffel wird ab 06.04. jeweils samstags 20:15 Uhr im rbb Fernsehen ausgestrahlt.

Die Serie ist jetzt auch als App und auf DVD erhältlich.

www.rbb-online.de