- Zum Filmstart von "Bungalow" von Ulrich Köhler

Eine Filmkritik von Simone Reber

Ein Rekrut verlässt seine Truppe und verkriecht sich im Haus seiner Eltern in der hessischen Provinz. Das ist die Ausgangssituation von "Bungalow", dem Spielfilmdebüt von Ulrich Köhler aus dem Jahr 2002. Es ist das Porträt eines jungen Mannes und beleuchtet zugleich das Lebensgefühl junger Deutscher zu Beginn des neuen Jahrtausends.

Simone Reber hat die neue, digitalisierte Fassung des Films gesehen.

"Bungalow"
Deutschland, 2002
Regie: Ulrich Köhler
Mit: Devid Striesow, Lennie Burmeister, Lou Dastel u. a.

Filmstart: 02.05.2019