Schreibmaschine
imago images / Panthermedia
Bild: imago images / Panthermedia Download (mp3, 23 MB)

- Einfach nur kess!

Der Berliner Reporter Egon Jakobsohn alias Jameson
porträtiert von Ansgar Hocke

Er liebte das schnelle, hektische Leben eines Reporters in den turbulenten 20er Jahren. Als die Nazis an die Macht kamen, musste Egon Jakobsohn Berlin verlassen, ging nach London und nannte sich fortan Jameson. Homestories und Undercover-Recherchen hatte er zuvor für Berliner Boulevard-Blätter salonfähig gemacht. Für die BZ am Mittag oder die Berliner Morgenpost schlüpfte er in die Rolle eines Mörders, Leierkastenspielers oder Kellners, um dann darüber zu schreiben: Jakobsohn skizzierte seine Mitmenschen gerne mit viel Witz und großem Sachverstand. Anlässlich seines 50. Todestages erinnert Ansgar Hocke an den Journalisten und lässt ihn noch einmal selbst zu Wort kommen.