Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit
imago stock&people
Bild: imago stock&people Download (mp3, 23 MB)

- Wem gehört die Vergangenheit?

Der Streit um die Zukunft der ehemaligen Berliner Stasi-Zentrale
Von Thomas Moser

Am 15. Januar 1990 fiel die Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit in die Hände der rebellierenden DDR-Bevölkerung.

In der Folge wurden die Akten des Geheimdienstes für die Öffentlichkeit zugänglich. Auf dem Areal in Berlin-Lichtenberg sind heute u.a. die Stasi-Unterlagen-Behörde, einige ehemalige Bürgerrechtsgruppen und ein Ärztehaus angesiedelt - ein Großteil der Gebäude steht allerdings leer.

Was mit dem Gebiet geschehen soll, ist umstritten. So erhalten, wie es ist? Für die Stadtentwicklung öffnen? Zu jedem Vorschlag gibt es mindestens ein Aber. Ein schwieriges Erbe.