Erbsen vor Schote; © Colourbox
Bild: Colourbox

- Pflanzen mit Migrationshintergrund

Wie Erbsen und Kirschen zu uns kamen

Seit Urzeiten bereichert die weltweite Ausbreitung von Pflanzen unseren Speiseplan, der ohne die eingebürgerten Exoten ziemlich karg wäre. Spinat zum Beispiel wurde vor Jahrtausenden vermutlich in Persien zum ersten Mal kultiviert.

Die Heimat der Erbse ist sehr wahrscheinlich Syrien, Kirschen stammen aus Kleinasien. Die Herkunft der Gurke wird in Indien vermutet, wo sie seit mehr als 4.000 Jahren an den Südhängen des Himalaya angebaut wird.

Was kam in Europa eigentlich auf den Tisch, bevor es all die fremden Köstlichkeiten gab?

Von Claudia Heissenberg