Sütterlin © picture alliance/Bildagentur-online
picture alliance/Bildagentur-online
Bild: picture alliance/Bildagentur-online Download (mp3, 23 MB)

- Sütterlin - eine alte deutsche Schrift

Warum ein Kulturgut erhalten werden sollte

Von Christiane Timper

Ludwig Sütterlin sollte 1911 eine einheitliche deutsche Schreibschrift entwickeln. Die nach ihm benannte Schrift wurde ab 1914/15 zunächst versuchsweise in Preußen eingeführt. 1941 verboten die Nazis die Schrift. Nach dem Krieg wurde sie zwar wieder an Schulen gelehrt, aber spätestens seit den 1970er Jahren geriet die Sütterlin-Schrift immer mehr in Vergessenheit. Wer heute Sütterlin-Briefe der Großeltern entziffern möchte, könnte ziemlich schnell ratlos sein. Dabei wird Sütterlin noch immer gepflegt. Wo, wie und warum? Christiane Timper hat es herausgefunden.