Robert Lee Frost, US-amerikanischer Lyriker, 1874-1963; © dpa/akg-images
dpa/akg-images
Bild: dpa/akg-images Download (mp3, 23 MB)

- Unterwegs zu Robert Frost

Ein Dichter als Stimme Amerikas

Diesem von Mythen umrankten und immer auch widersprüchlichen Nationaldichter gelang, was in Amerika schon unvorstellbar erscheint: so etwas wie eine nationale Stimme zu finden. Sein Auftritt 1961 bei der Amtseinführung von John F. Kennedy ist Legende geworden.

Als Dichter der Landschaft wird er bis heute verehrt - Robert Frost (1874-1963) ist der wohl berühmteste amerikanische Poet des 20. Jahrhunderts, der sich im ländlichen Neuengland seinen eigenen Weg in die literarische Moderne suchte.

Eine Sendung von Nora Sobich