Heimito von Doderer, österr. Schriftsteller. 1966; © dpa/Barbara Pflaum
dpa/Barbara Pflaum
Bild: dpa/Barbara Pflaum Download (mp3, 23 MB)

- Der Wutbürger in der Literatur

Heimito von Doderers Roman "Die Merowinger"

Der Österreicher Heimito von Doderer (1896-1966) wurde vor allem durch seine umfangreichen Wiener Gesellschaftsromane bekannt. Nach den Welterfolgen "Die Strudlhofstiege" und "Die Dämonen" gönnte sich der Autor Ausflüge in skurrile Kurzprosa und einen grotesk-komischen Roman, der das Phänomen aufbrausender Wut thematisiert, das dem Dichter selbst wohlbekannt war: "Die Merowinger oder Die totale Familie".

Das Ganze ist sowohl höherer Unsinn als auch subtile Zeitkritik, verpackt in eine anachronistische Darstellung von Machtkämpfen im altfränkischen Geschlecht der Merowinger. Die Sendung stellt Doderers unerhört witzige Wutliteratur vor und versucht eine Einordung in Werk und Zeit.

Von Florian Ehrich