Holzmarkt, Friedrichshain © dpa/Bildagentur-online/Schoening
dpa/Bildagentur-online/Schoening
Bild: dpa/Bildagentur-online/Schoening Download (mp3, 23 MB)

- Uferlose

Berlin entdeckt seine Flussränder neu

Paris hat schon im 19. Jahrhundert die Seineufer für Flaneure erschlossen. Auch Berlin ist am Wasser gebaut, doch hier waren die Flüsse seit Jahrhunderten vor allem Wirtschaftswege, ihre Ufer Orte der Industrie. Das hat sich mit dem Rückgang des produzierenden Gewerbes gründlich geändert. In Berlin werden Uferzonen als attraktive Wohngebiete neu erschlossen. Doch wer profitiert künftig davon? Und wo bleiben die Flaneure? Ein Kulturtermin über neue Verdrängungskämpfe an den Ufern Berlins.