Fußabdrücke im Sand (Bild: colourbox)

- Sand

Ein ganz besonderer Stoff

Sand wird allmählich knapp und teuer. Ganze Strände sind bereits dem Sanddiebstahl zum Opfer gefallen. Die boomende Bau-Industrie braucht Unmengen als Beimischung zum Beton. Sand steckt aber auch in unzähligen anderen Produkten, zum Beispiel in Computer-Chips. Längst nicht alle Sandsorten eignen sich für die Verarbeitung, so konnte Wüstensand bisher nicht von der Industrie verwendet werden. Das ändert sich gerade, erste Häuser wurden bereits unter Verwendung von Wüstensand errichtet. Mit Folgen für die Umwelt.

Von Hardy Tasso

hörtipp

Bagger und Radlader am Strand; © dpa/Dan Anderson
dpa/Dan Anderson

Sandräuber

Auch Sand ist eine endliche Ressource. Deshalb verschwinden überall auf der Welt die Strände. Der Meeresboden wird abgesaugt. Tim Staffel erzählt in seinem Hörspiel von denen, für die Sand bares Geld, und jenen, für die er Existenzgrundlage ist.

Download (mp3, 47 MB)