Schreibtisch von Janna Steenfatt © privat
privat
Bild: privat Download (mp3, 27 MB)

- Janna Steenfatt liest "Die Überflüssigkeit der Dinge"

Das Literarische Colloquium Berlin zieht zu rbbKultur ins Radio und ins Internet

Ein Coming of Age-Roman, ein Theaterroman, ein MeeToo-Roman, ein Buch über Hamburg und die Liebe heute - all das ist "Die Überflüssigkeit der Dinge" von Janna Steenfatt. Sie liest aus ihrem Debüt und spricht mit Natascha Freundel und Hanne Reinhardt über weibliche "Slacker"-Figuren und die Suche nach dem richtigen Leben im Falschen.

Zum Buch
Man kann Janna Steenfatts Debütroman als Beitrag zur MeToo-Debatte lesen. Als die Mutter der Hauptfigur Ina plötzlich stirbt, treten bei der jungen Frau viele Fragen in den Vordergrund: zum Leben der Mutter, die einmal eine gefeierte Schauspielerin war; zum unbekannten Vater, der ein namhafter Regisseur sein soll. Eine Coming-of-Age-Geschichte im Schatten des Theatermilieus. Und ein Hamburg-Roman, erzählt mit Einfühlsamkeit und grimmigem Witz.

Buchcover: Janna Steenfatt - "Die Überflüssigkeit der Dinge" (Bild: Hoffmann und Campe)
Hoffmann und Campe

Janna Steenfatt: "Die Überflüssigkeit der Dinge"

Hoffmann & Campe 2020

Pappband, 240 Seiten
22,00 Euro

Zur Autorin

Janna Steenfatt, Jahrgang 1982, ist in Hamburg aufgewachsen. Sie hat am Deutschen Literaturinstitut Leipzig studiert und in Leipzig lebt sie auch heute. Als freie Autorin und Moderatorin arbeitet sie für verschiedene Filmfestivals. "Die Überflüssigkeit der Dinge" ist ihr Romandebüt.

Podcast

Im Gespräch

Schritstellerin Janna Steenfatt (Bild: Sascha Kokot)
Sascha Kokot

Janna Steenfatt, Schriftstellerin

... ist mit ihrem Debütroman "Die Überflüssigkeit der Dinge" zu Gast auf unserer Radio- und Internet-Lesebühne – gemeinsam mit dem LCB