Cemile Sahin; © Paul Niedermayer
Bild: Paul Niedermayer

- Cemile Sahin liest aus "Taxi"

Das Literarische Colloquium Berlin zieht zu rbbKultur ins Radio und ins Internet

Rosa Kaplan hat ihren Sohn im Krieg verloren. Sie ist aber entschlossen, ihn wiederzufinden, bzw. ihn durch einen neuen zu ersetzen. Dadurch will sie auch die Deutungshoheit über ihr eigenes Leben wiedergewinnen – indem sie wortwörtlich ihre eigene Geschichte schreibt. In ihrem Debütroman "Taxi" (Korbinian 2019) gelingt Cemile Sahin, geboren 1990 in Wiesbaden, eine einerseits niederschmetternde, dabei aber unterhaltsame und temporeiche Erzählung über die Folgen von Kriegstraumata. Die Autorin liest aus ihrem Buch und spricht mit Anne-Dore Krohn.

Die 9. Folge unserer Reihe in Kooperation mit dem Literarischen Colloquium Berlin.

Cemile Sahin: Taxi; Montage: rbbKultur
Korbinian Verlag

Cemile Sahin: "Taxi"

Korbinian Verlag, 2019

Kartoniert, 220 Seiten
20 Euro

Podcast