Eva Strittmatter © Bruni Meya
dpa / akg / Bruni Meya
Bild: dpa / akg / Bruni Meya Download (mp3, 23 MB)

"Rotdorn meiner Kinderjahre" - Neuruppin und seine berühmte Tochter Eva Strittmatter

Von Bernd Dreiocker

Die Dichterin Eva Strittmatter wurde 1930 in Neuruppin geboren. Die längste Zeit ihres Lebens verbrachte sie an der Seite von Erwin Strittmatter, in Schulzenhof bei Gransee und in Berlin. Aber immer wieder in ihren Gedichten und Erzählungen kommt die Heimatstadt vor. Auch ihre Kinder Ilja und Erwin lebten hier lange bei der Großmutter.

Die Stadt Neuruppin kümmerte sich bis zu Eva Strittmatters Tod 2011 nicht um eine Verbindung zu der vielgelesenen Dichterin. Erst in jüngerer Zeit wird sie langsam angenommen, mit einer Gedenktafel am Eva-Strittmatter-Platz und vielleicht sogar einem Platz im Museum.