Asta Nielsen © akg-images/dpa
akg-images/dpa
Bild: akg-images/dpa Download (mp3, 27 MB)

- Leinwandmythos und Neue Frau

Die Stummfilmdiva Asta Nielsen
Ein Porträt von Friedemann Beyer

Die Dänin Asta Nielsen (1881 – 1972) gilt als erster Weltstar des Kinos. Aus ärmlichen Verhältnissen stammend, wurde sie nach ihrem Debütfilm "Abgrund" (1910) zum Idol. In weltweit erfolgreichen Produktionen wie "Der fremde Vogel", "Die Suffragette" oder "Engelein" beeindruckte Nielsen durch ihre changierende Mimik.

Sie war das Gesicht der frühen Stummfilmära und verkörperte durch ihre selbstbewusste unkonventionelle Art schon den Typ der Neuen Frau. Asta Nielsens Karriere ist eng mit Berlin verbunden – hier entstanden die meisten ihrer Filme, hier verbrachte sie ihre glücklichsten Jahre.