10. Ordination des Abraham Geiger Kollegs: Am 10. September 2020 wurden in der Synagoge Rykestraße zu Berlin vier Rabbinerinnen und Rabbiner (Jasmin Andriani, Anita Kantor, Isak Aasvestad, David Maxa) ordiniert und ein Kantor (Yuval Hed) in das geistliche Amt eingeführt; © Tobias Barniske
rbbKultur
Bild: Tobias Barniske Download (mp3, 23 MB)

- Schalom, Frau Rabbinerin!

Generationenwechsel in der Synagoge

Als Jasmin Andriani im Alter von 15 Jahren zum ersten Mal von Rabbinerinnen hörte, dachte sie: unmöglich! Gut 20 Jahre später weiß sie: Weibliche Geistliche gibt es auch im Judentum – und sie hat diesen Weg selbst beschritten. Als frisch ordinierte Rabbinerin startet die in Israel gebürtige Berlinerin ihr Berufsleben in einer jüdischen Gemeinschaft, in der sich seit der Schoah viel geändert hat.

Heute haben sich in Deutschland sowohl orthodoxe als auch reformierte, liberale Strömungen des Judentums etabliert. Neben russischsprachigen Zuwanderern verstärken Menschen aus aller Welt die hiesigen Gemeinden. Seit 1999 werden am Potsdamer Abraham Geiger Kolleg wieder liberale Rabbinerinnen und Rabbiner ausgebildet. Vor welchen Herausforderungen stehen die Frauen? Was reizt sie an diesem Beruf?

Von Stefanie Oswalt

Mehr